www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles > Geplante Steueränderungen zum Jahresbeginn 2020
.

Geplante Steueränderungen zum Jahresbeginn 2020

Kürzlich wurde das Jahressteuergesetz 2019 verabschiedet. Viele neue Regelungen wurden getroffen. Hier sind folgende Regelungen hervorzuheben:

  • Trägt der Arbeitgeber die Fahrtkosten der Mitarbeiter zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte, so werden diese Zuwendungen künftig vom Arbeitgeber mit 25 % versteuert.
  • Die Verpflegungsmehraufwendungen erhöhen sich von bisher 12,00 Euro auf 14,00 Euro für Abwesenheitszeiten von mehr als acht Stunden sowie von 24,00 Euro
  • auf 28,00 Euro für Abwesenheiten von mehr als 24 Stunden.
  • Die Besteuerung der Elektrodienstfahrzeuge, die privat genutzt werden dürfen, mit 1 % des halben Bruttolistenpreis wird verlängert, ebenfalls wird die Steuerbefreiung des kostenlosen Aufladens von Elektrofahrzeugen auf dem Betriebsgelände des Arbeitgebers verlängert.
  • Elektrolieferfahrzeuge bis max. 7,5 t, die rein elektrisch angetrieben sind, werden durch eine Sonderabschreibung von 50 % begünstigt. Daneben wird auch die Nutzung eines betrieblichen Fahrrades steuerbefreit.
  • Berufskraftfahrer erhalten einen neuen Pauschbetrag von 8,00 Euro bei einer mehrtägigen beruflichen Tätigkeit in Verbindung mit einer Übernachtung im Fahrzeug des Arbeitgebers.
  • Weiterbildungsleistungen des Arbeitgebers sollen steuerbefreit werden. Die Besteuerung von Sachbezügen der vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer überlassenen Wohnung soll künftig unter bestimmten Bedingungen unterbleiben.
  • Arbeitnehmer, die Kapitaleinkünfte ohne Steuerabzug erhalten haben, müssen künftig zwingend eine Steuererklärung einreichen. 

Wirtschaftsprüferin/Steuerberaterin
Kathrin Reichert
Hauptstraße 104 in 04932 Röderland OT Prösen
Telefon: 0 35 33/48 81 30 
Internet: www.steuerberatung-elbeelster.de
www.auditor-reichert.de