.

Innungsversammlung

Am 3. September 2019 trafen sich die Mitglieder der Bäckerinnung Meißen zur zweiten Innungsversammlung des Jahres in der
WeinErlebnisWelt Meißen. Nach der Eröffnung der Versammlung durch den Obermeister Karsten Liebscher berichtete Herr Mathias Möbius (Geschäftsführender Vorstand im LIV Saxonia) über die derzeitige Situation der Innungen Freiberg, Mittweida und Meißen. Zur Sprache kamen unter anderem der demografische Wandel und die Struktur der Bäckerinnungen in oben genannten Regionen. Herr Möbius regte an, über eine Fusion der Innungen nachzudenken. Nach einer umfassenden Diskussion
waren sich die Mitglieder einig, dass vor einer Fusion und einer endgültigen Entscheidung noch weitere Treffen und Beratungen notwendig sein werden, da hier auch ganz spezielle Fragen bzgl. der Zuständigkeit und Rechtslage geklärt werden müssen. In der folgenden Abstimmung waren alle 13 anwesenden Mitglieder dafür, diese Entscheidung zu vertagen.

Im weiteren Verlauf berichtete Herr Claußnitzer (BÄKO Ost eG) über die Entwicklung am Rohstoffmarkt. Ihm schloss sich Herr Uhlig (Signal Iduna) an. Er gab einen kurzen Einblick zum „SI-Meisterstück", eine Vielgefahrenpolice für Bäcker. Es folgten der Beitragsbemessungsbeschluss 2020 sowie der Beschluss zum Haushaltsplan 2020. Abschließend informierte der Obermeister zu verschiedenen Themen in den Bereichen Innungsleben.

Als Termin für die öffentliche Stollenprüfung wurde der 2. November 2019 bekannt gegeben. Die Stollenprüfung findet wie in den Vorjahren bei „Möbel Mahler" in Siebenlehn statt. Es wird allen Innungskollegen nahegelegt, sich rege an dieser Qualitätsfeststellung zu beteiligen. Neugierige und Besucher sind natürlich herzlich willkommen.

Für den 14./15. September 2019 ist die Innungsfahrt der Bäckerinnung geplant. Weiterhin gibt der Obermeister bekannt, dass für den 8. Oktober 2019 ein Althandwerkertreffen in der WeinErlebnisWelt Meißen vorgesehen ist. Der Termin für die Brotprüfung 2020 ist der 28. März zum Wochenmarkt in Großenhain. Herr Liebscher schloss die Versammlung und dankte allen anwesenden Innungsmitgliedern für ihr Interesse an der Innung. 

(KHS)