www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles / 3.2: Innungen aktuell / 3.2.2: Innung des Bauhandwerks Meißen > Mitgliederversammlung der Innung des Bauhandwerks Meißen
.

Mitgliederversammlung der Innung des Bauhandwerks Meißen

Die Mitglieder der Innung des Bauhandwerks Meißen trafen sich auf Einladung ihres Obermeisters Hendrik Fuchs am 14. März 2019 zur Mitgliederversammlung.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und Abnahme der Tagesordnung wurde Marcel Heinze als neues Innungsmitglied begrüßt. Dieser hatte Anfang Januar 2019 den Betrieb seines Vaters übernommen und trat gleichzeitig seine Mitgliedschaft in der Innung an.

Philipp Weidner vom Sächsischen Baugewerbeverband informierte die Anwesenden anschließend über verschiedene Termine zu geplanten E-Vergaben und lud für den 24. Mai 2019 zur 5. Bausommernacht in den Sächsischen Baugewerbeverband nach Dresden ein. Des Weiteren verwies er auf die Homepage des Verbandes bei Fragen zu Arbeitsverträgen, Abmahnungen oder Kündigungen sowie zu Bauverträgen. Er gab Tipps zur Gestaltung von Stellenausschreibungen und unterrichtete die Mitglieder zum Stand Mindestlohn (tariflicher und gesetzlicher Mindestlohn). Abschließend zeigte er u. a. Themen wie Vertragsabschluss mit Nachunternehmern, Kfz-Besteuerung, rechtliche Grundlagen bei Anforderungen an Bauzeitnachträgen sowie Schwarzarbeit mit Erläuterungen zum sogenannten Regensburger Modell auf.

Uwe Reuschel, Kassenprüfer der Innung, berichtete zum Jahresabschluss 2018 anhand des vorliegenden Kassenprüfberichtes. Einstimmig wurden Vorstand und Geschäftsführung dazu entlastet. Die Innungsfahrt wird in diesem Jahr nach Eisenach führen. Herr Reuschel stellte Inhalte der Fahrt vor. Unter anderem steht eine Burgführung auf der Wartburg auf dem Programm.

Der Obermeister informierte über seine positiven Erfahrungen bei der Messe „Karriere Start" im Januar. Außerdem wurden verschiedene Termine und Einladungen besprochen. Mit einem gemeinsamen Abendessen beendete er den offiziellen Teil der Versammlung.

(KHS)