www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles / 3.6: Steuerrecht > Besteuerung beim Online-Handel
.

Besteuerung beim Online-Handel

Seit 2019 gibt es in Deutschland verschärfte Regelungen für Betreiber von Online-Marktplätzen. Diese resultieren aus dem Ziel, Umsatzsteuerhinterziehungen vorzubeugen.

Nun müssen Betreiber bestimmte Angaben der auf ihren Marktplätzen tätigen Nutzer aufzeichnen, für deren Umsätze eine Steuerpflicht in Betracht kommt.

Diese Angaben sind:

  • Name und Anschrift des liefernden Unternehmers
  • Steuernummer und Ust-ID-Nummer
  • Zeitraum der Gültigkeit einer Bescheinigung über die steuerliche Erfassung des liefernden Unternehmers
  • Versand- und Lieferadresse
  • Zeitpunkt und Höhe des Umsatzes

Darüber hinaus haftet nun der Betreiber eines solchen Marktplatzes, wenn die auf seinem Marktplatz entstandene Umsatzsteuer nicht ordnungsgemäß abgeführt wird. Die Haftung kann man vermeiden, indem man eine Bescheinigung vorlegt, aus der hervorgeht, dass der Nutzer steuerlich erfasst ist.

Wirtschaftsprüferin/Steuerberaterin Kathrin Reichert
Hauptstraße 104 in 04932 Röderland OT Prösen
Telefon: 0 35 33/48 81 30 
Internet: www.steuerberatung-elbeelster.de
www.auditor-reichert.de