www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles > Tag der Sachsen 2019 in Riesa
.

Tag der Sachsen 2019 in Riesa

KHS und die Innungen bauen ein KInderhaus zum Tag der Sachsen 2019

Gastgeber für den Tag der Sachsen 2019 war die Stadt Riesa. Das Handwerk war zu diesem Großereignis mit einer eigenen Handwerkermeile, organisiert durch die Handwerkskammer Dresden, vor Ort. Bereits im Vorjahr liefen erste Gespräche, wie wir uns als regionale Handwerkerorganisation dazu einbringen können. In Abstimmung mit allen der Kreishandwerkerschaft angehörigen Innungen wurde beschlossen: Wir bauen ein Spielhaus für einen hiesigen Kindergarten. Dafür verzichten die Innungen auf ihren finanziellen Zuschuss zu ihren Veranstaltungen. Schnell war das passende Häuschen gefunden und man ging in die konkrete Planungsphase. Erste Beratungen und Vororttermine wurden durchgeführt, denn zwischenzeitlch stand fest, das Haus geht in das TrinitatisKinderhaus.

Tage der Sachsen Logo Den theoretischen Planungsteil übernahm die Kreishandwerkerschaft. Die praktische Umsetzung lief unter der Führung des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters und Obermeisters der Dachdeckerinnung Meißen-Riesa-Großenhain, Dachdeckermeister Roberto Heilscher. Unter seiner Regie wurde das Haus bestellt. Mitarbeitende Gewerke innerhalb der drei Tage waren neben den Dachdeckern die Elektriker und Tischler. Das Fundament für das Häuschen wurde unter der Leitung des stellvertretenden Kreishandwerksmeisters und Obermeisters der Bauinnung Riesa-Großenhain, Thomas Möbius, im Vorfeld fertiggestellt.

Dann war es so weit. Am Freitagmorgen wurde die Kiste mit dem Inhalt an seinen Platz innerhalb der Handwerkermeile an der Niederlagstraße verbracht. Dann war großes Auspacken und Sortieren angesagt und schon ging es los. Am Freitag war von dem Haus bereits so viel fertiggestellt, dass man annehmen musste, es wird abends fertig sein. Jedoch hatten die Zuschauer die Kleinarbeiten nicht bedacht, die der Innenausbau und vor allem die Dachgestaltung mit sich bringen würden. Noch am Sonntag werkelten die Dachdecker an den Holzschindeln. Zwischenzeitlich hatten die Elektriker Jürgen Köhler und Ingo Bräuning das Solarmodul angebracht, die Klingel montiert und im Innenraum eine Hängeleuchte installiert. Im Vorderbereich des Hauses wurde an der Unterseite des Dachüberstandes indirektes Licht verbaut, was dem Häuschen so eine kleine romantische Note verleiht.

  • Tag der Sachsen 2019

    (22 Bilder)
    Galerie Tag der Sachsen 2019 anzeigen Impressionen vom Tag der Sachsen in Riesa, 2019

 

Der Fortschritt des Hausbaus wurde von zahlreich vorbeispazierenden Besuchern begutachtet und so mancher Politiker nahm sich die Zeit für eine Stippvisite. Dies bedeutete jedoch für die Handwerker immer wieder Unterbrechungen. Trotzdem nahmen sie sich die Zeit, auch den Kleinsten die Gelegenheit zum „Mitbau“ zu gewähren. Der letzte Tag der Sachsen neigte sich dem Ende und das Haus sollte auf Transport zu seinem endgültigen Standort gehen. Alles klappte vortrefflich und reibungslos und die Handwerker wurden von den Kindern in der Einrichtung bereits ganz aufgeregt erwartet.

Inzwischen wurde von den Schornsteinfegern das I-Tüpfelchen, ein krummer Schornstein, angebracht und die nötige Schutzschicht durch einen Anstrich der Maler ist bereits erfolgt. Dann soll das Haus offiziell mit einem kleinen Grillfest eingeweiht werden. An diesem Tag übergeben Vertreter der Uhrmacherinnung eine eigens dafür geschaffene Kuckucksuhr.

So haben alle Mitwirkenden eines der wenigen nachhaltigen Dinge während des Großereignisses geschaffen, das jahrelang Bestand haben wird und hoffentlich vielen Kindern beim Spielen Freude bereitet. Wer Lust hat, kann sich das Häuschen vor Ort ansehen – es lugt ein klein wenig verschmitzt übern Zaun. An dieser Stelle danken wir allen Mitwirkenden.

(KHS)