.

Mitgliederversammlung vom 25. Oktober 2018

Am 25. Oktober 2018 trafen sich die Mitglieder der Metallinnung Riesa-Großenhain in Roda zur planmäßigen Mitgliederversammlung. Als Gast konnte Frau Nora Tintner, Inklusionsberaterin der Handwerkskammer Dresden, begrüßt werden. Ihr Thema beschäftigte sich mit dem Arbeitsrecht. Während ihres Vortrages zu Neuerungen, Mitarbeiterbindungen bzgl. Arbeitsrecht beleuchtet Frau Tintner u. a. die Anbahnung bzw. das Zustandekommen eines Arbeitsverhältnisses, Inhalte einer Stellenausschreibung und gab Tipps für Bewerbungsverfahren. Außerdem wurden Schwerpunkte wie Mitarbeiterbindung, der Aufhebungsvertrag oder verschiedene Formen von Kündigungen angesprochen. Daran schlossen sich die Beschlussfassungen für die Höhe der Beiträge sowie der Haushaltsplan für das kommende Rechnungsjahr an. Anschließend informierte Herr Held über die Idee, im nächsten Jahr gemeinsam mit der Metallinnung Meißen die Innungsfahrt durchzuführen. Friedrich Hoffmann (PA) wies erneut auf das Ausbildungsangebot (Duale Ausbildung zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik mit Abitur) des FV Metall Sachsen ab 2019 hin. Die Dauer der Ausbildung beträgt vier Jahre. Ein weiterer Punkt beschäftigte sich mit dem „Tag der Sachsen 2019" in Riesa. Es wurden Ideen besprochen und über eine mögliche Beteiligung am Festumzug diskutiert. Dabei überwog der Gedanke, sich effektiv an einem Stand auf der Handwerkermeile zu engagieren. Abschließend erfolgte noch einmal ein kurzer Hinweis auf das bevorstehende vorweihnachtliche Beisammensein mit den Altmeistern der Innung am 10. Dezember 2018.

(KHS)