www.khs-meissen.de / 3: Aktuelles > Ausbildungspreis 2018
.

Ausbildungspreis 2018

Philipp Kelm (mitte) und Martin Lorenz (2. von rechts) – die Träger des Ausbildungspreises 2018

Der Ausbildungspreis ist, wie der Name sagt, eine Auszeichnung für sehr gute Leistungen in der Ausbildung. Wer seine Lehre in Theorie und Praxis mit einer Gesamtnote von 1,9 und besser abschließt, erhält sie. Der Ausbildungspreis wird seit 16 Jahren zusammen von der Kreishandwerkerschaft Region Meißen, der IKK classic und der SIGNAL IDUNA vergeben. Als Ausbildungspreis werden den Preisträgern ein Pokal, eine Uhr mit namenlicher Gravur sowie je eine Urkunde für ihn selbst, seinen Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule übergeben.

Innerhalb des Neujahrsempfanges 2019 wurde diese Ehre zwei jungen Männern zuteil. Philipp Kelm erlernte in verkürzter Ausbildungszeit den Beruf eines Kfz- Mechatronikers. Daran knüpfte er sofort die Meisterausbildung an, die er in nur neun Monaten erfolgreich beendete. Auch wenn er dem Handwerk so nicht erhalten bleibt, wird er nach einem weiteren Studium als Berufsschullehrer seine Erfahrungen an den dringend benötigten Nachwuchs weitergeben. Martin Lorenz schloss seine Aus-bildung als Feinwerkmechaniker erfolgreich ab. Er arbeitet weiter in seinem Lehrbetrieb und genießt derzeit eine Weiterbildung an der CNC-Maschine.

Wir wünschen beiden Preisträgern für ihre berufliche Zukunft weiterhin Erfolg und uns für die Zukunft mehr Jugendliche, die diesen Preis entgegennehmen können.

(KHS)