.

Auf ein Wort

 Von Jens-Torsten Jacob, Geschäftsführer | Zunftglocke 05/2019

Jens Torsten Jacob Geschäftsführer

Liebe Leser,

ein großes Volksfest, der Tag der Sachsen in Riesa, ist nun Geschichte. Etliche Handwerker aus einigen unserer Innungen haben mit viel Engagement dafür gesorgt, dass Kinder aus dem TrinitatisKinderhaus in Riesa nun einen neuen Lieblingsplatz haben. Es war wirklich eine Besonderheit, wofür sich die Mitglieder der Kreishandwerkerschaft vor einem Jahr entschieden haben. Statt wie üblich und bisher zu solchen Anlässen das jeweilige Gewerk zu präsentieren, entstand in drei Tagen Bauzeit ein lustiges Gartenhaus. Während in Berlin über Klimaschutz und CO2-Ausstoß debattiert wird, haben wir damit für Nachhaltigkeit gesorgt. Nachhaltig auch deshalb, denn was bleibt nach einer so großen Sause für die ausrichtende Stadt übrig? In aller Regel gute Erinnerungen der Teilnehmer und ein Berg an Rechnungen. An dieser Stelle will ich mich, auch im Namen des Kreishandwerksmeisters, bei allen Beteiligten für die Unterstützung bedanken. Allen voran Roberto Heilscher, der sich für die gesamte Zeit den Hut aufgesetzt und gemeinsam mit allen anderen für das gute Gelingen gesorgt hat.

Wie in jedem Jahr haben wir als Kreishandwerkerschaft den Lehrstellenkompass „FutureLine" des Kreises Meißen veröffentlicht. Seit 2010 helfen wir mit diesem Lehrstellenkompass bei der Berufswahl der Schüler der Abgangsklassen vor Ort in den Schulen bzw. auf Ausbildungsbörsen und Messen. Mit Unterstützung der Handwerkskammer, der IHK und dem Landratsamt werden alle tatsächlichen bekannten Ausbildungsstellen für das darauffolgende Ausbildungsjahr zusammengetragen und veröffentlicht. Somit kann jeder Schulabgänger im Kreis Meißen sich ein reales Bild über die Ausbildungsmöglichkeit vor Ort machen. Am 27. August 2019 wurde in der Leonard-Frank-Oberschule in Coswig die Veröffentlichung mit ausbildungswilligen Jugendlichen vorgenommen. Zeitgleich erhielten alle Schulen des Kreises Meißen jeweils einen kompletten Klassensatz zugesandt. Wir unterscheiden uns von anderen ähnlichen Publikationen insbesondere darin, dass wir nur tatsächliche Ausbildungsstellen in alphabetischer Reihenfolge veröffentlichen. Also ein echtes, aktuelles Nachschlagewerk für die Ausbildungssuche im Kreis Meißen. Damit auch ein weiteres Instrument für die Fachkräftesicherung vor Ort.

Und ein weiterer Lichtblick ist zu vermelden. Auch wenn zur diesjährigen zentralen Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft in Meißen erneut die mäßigen Prüfungsergebnisse der Junggesellen/-innen durch den Kreishandwerksmeister angemahnt werden mussten, wird in diesem Jahr die Ausbildungspreisvergabe der Kreishandwerkerschaft wieder als eigenständige Veranstaltung stattfinden. Zwei Junggesellinnen und acht Junggesellen aus unserem Kreis erfüllen die Bestimmungen für diese Auszeichnung. Wir werden davon in der nächsten Ausgabe der „Zunftglocke" berichtet. Damit können wir gemeinsam mit etwas mehr Optimismus in die Zukunft schauen. Es gibt uns die Hoffnung, dass es doch guten Nachwuchs im regionalen Handwerk geben wird, der die Herausforderungen der Zukunft vor Ort meistern wird. In diesem Sinne verbleibe ich mit handwerklichen Grüßen

In diesem Sinne verbleibe ich mit handwerklichen Grüßen

Jens-Torsten Jacob
Geschäftsführer